Menu

 

31.12.2006: "Weihnachten in England"

Geschrieben am 10.01.2007 (Zuletzt geändert am 10.01.2007)

Seit dem Sommer 2006 liefen die Vorbereitungen für das neue Weihnachtsrepertoire des Kammerchores Chemnitz. Nachdem im vergangenen Jahr die erfolgreiche Aufführung dreier Kantaten des Bachschen Weihnachtsoratoriums stattfand, wagte sich der Kammerchor in diesem Jahr an musikalisches Neuland. Statt aus traditionellen Weihnachtslieder bestand das neue Programm ausschließlich aus englischsprachigen Titeln, sogenannten Christmas Carols. Die Konzeption des Programms orientierte sich am Aufbau eines Evensongs - einer Form des Gottesdienstes in der anglikanischen Kirche und wesentlichem Charakteristikum der englischen Kirchenmusik.

Doch nicht nur im Hinblick auf die Ausgestaltung des Weihnachtsrepertoires mit größtenteils eher unbekannten Christmas Carols betrat der Kammerchor Chemnitz neues Terrain. Getreu der Aufführungspraxis eines Evensongs – in der sich der Chor im Gestühl gegenüber steht - wurde das Programm in einer doppelchörigen, sogenannten englischen Choraufstellung dargeboten. Weiterhin wurden die meisten Titel gemeinsam mit einer Orgelbegleitung aufgeführt. Dafür erhielt der Chor Unterstützung vom Chemnitzer Kirchenmusiker Sebastian Schilling.

Das neue Repertoire war erstmals an Silvester 2006 in der vollbesetzten Chemnitzer Trinitatiskirche zu hören. Trotz aller Mühen und Anstrengungen in der Vorbereitung wurde das Konzert ein großer Erfolg. An den Reaktionen des Publikums zeigte sich, daß der Kammerchor Chemnitz wieder einmal die richtige Entscheidunng über ein neues Programmkonzept getroffen hat.

Thomas Lohse

Zurück

 

Archiv

2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006